ImPulsAkademie

PRÄAMBEL

Die ImPulsAkademie Educational Programs for the highest Quality in Life ist eine Bildungs- und Ausbildungseinrichtung für vornehmlich Erwachsene - Privatpersonen, Firmen und Gesellschaftsträger - die aus freiem Interesse sich durch das Kursangebot in ihren privaten, beruflichen, wirtschaftlichen, sozialen, gesellschaftlichen etc. Lebensbereichen festigen und steigern wollen. Die ImPulsAkademie Educational Programs for the highest Quality in Life ist in jeder Weise politisch unabhängig, überkonfessionell, auf das Wohl des Einzelnen sowie seines Lebensumfeldes bedacht und wirtschaftet aus eigener Kraft durch die fixen und flexiblen Honorare. Sie bildet vornehmlich inspirierte Menschen aus und weiter, die sich zu ihren Fachkompetenzen sowie auf der sozialen Intelligenz abrunden wollen. Die fundierten Aus- und Weiterbildungen können einzeln für sich stehen oder nach Interesse des/der KundenIn aufeinander aufbauend verknüpft werden. Im Folgenden sind einige allgemeine Punkte festgehalten, die zwischen dem/der Studierenden an der ImPulsAkademie und derselben die geschäftliche Beziehung regeln. Es wird, wie in der Vergangenheit, davon ausgegangen, dass die Geschäftspartner und/oder deren Vertretungen wohlwollend gewinnschöpfende Beziehungen auf Zeit eingehen. Alle Veranstaltungen und Angebote der ImPulsAkademie haben übereinstimmend – wenn auch thematisch unterschiedlich gewidmet – eine Wertsteigerung als Ziel, ganz gleich, ob es sich um eine Einzelperson, Gruppe, Unternehmen oder weitaus größere Kundschaft handelt. Es werden in größtenteils über viele Jahre eigens entwickelten erfolgreichen Abläufen und Methoden die wesentlichen Werte des Miteinander und Füreinander im privaten, beruflichen wie öffentlichen Bereich gestärkt, die Autonomie des Individuums gefestigt, die Kreativkräfte mobilisiert und zielführend trainiert, der Charakter ausgerichtet und gestärkt u.ä. Die Verträge werden auf die Dauer der Veranstaltung für den entsprechenden Lehrgang geschlossen und sind dann erfüllt, bis auf allgemein gültige Schutzrechte. Eine Buchung weiterer Veranstaltungen bedarf eines neuen nur auf diese Zeit begrenzten Vertrages. Auf eine aus Zufriedenheit freiwillig gewachsene Stammkundschaft sind wir sehr stolz und erleben dieses als Positiv-Feedback in einer immer schnelllebigeren Zeit. Die im Folgenden geltenden AGBs sind veranstaltungsbezogen in den entsprechenden Lehrgangsverträgen teilweise spezifiziert.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER IMPULSAKADEMIE

 

ANMELDUNG UND VORAUSSETZUNGEN

  1. An allen Aktivitäten und Übungen der Veranstaltungen, Ausbildungen, Unterricht und Trainings, an denen der/die TeilnehmerIn sich beteiligt, nimmt er freiwillig und aus eigenem Entschluss teil.

  2. Grundlage aller geschlossenen Verträge sind diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende Bedingungen der Kunden verpflichten die ImPulsAkademie selbst dann nicht, wenn wir diesen nicht widersprechen. Sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dies schriftlich bestätigen. Die Mitarbeiter der ImPulsAkademie sind nicht befugt und berechtigt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündlich Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen.

  3. Der Besuch der Veranstaltungen setzt Volljährigkeit voraus, sofern in der entsprechenden Ausbildung nichts anderes angegeben ist. Ansonsten ist eine vom Erziehungsberechtigten unterfertigte Einverständniserklärung vor der Veranstaltung beizubringen, und die Freiwilligkeit des Minderjährigen ist sicherzustellen.

  4. Die Anmeldung ist bis 14 Tage vor Beginn einer Veranstaltung möglich; wenn ein Kurs überbucht ist, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Die Anmeldung zu einem Lehrgang, Seminar, Training oder einer Ausbildung muss mit dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular plus eventueller beizubringender Unterlagen lesbar erfolgen und kann persönlich, per Post, per Fax oder per E-Mail eingebracht werden. Jede Anmeldung ist für den Teilnehmer verbindlich. Für korrekte und vollständige Angaben sowie für Bekanntgabe von Änderungen der Adresse und Kontaktdaten trägt der Teilnehmer die Verantwortung. Mitteilungen seitens der ImPulsAkademie können dem Teilnehmer an seine in der Anmeldung angegebene Anschrift zugesendet werden, solange eine geänderte Anschrift nicht schriftlich der ImPulsAkademie bekannt gegeben wird.

  5. Verbindliche Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt, wenn die Teilnahme von der ImPulsAkademie genehmigt wird. Zahlungen sind per Überweisung auf das Konto laut Rechnung (bitte den eigenen Namen und die Rechnungsnummer als Verwendungszweck angeben) zu leisten. Der Vertrag gilt nicht als Rechnung im Sinne des Umsatzsteuergesetzes. Es können vom KundenIn nach Zahlungseingängen jederzeit Zahlungsbestätigungen erfragt werden. Firmen oder Großbeauftragende geben bitte im Vorfeld die Rechnungsadresse und alle relevanten Daten bekannt.

  6. Die Teilnehmerzahl der Lehrgänge und Seminare ist aus Qualitätsgründen beschränkt. Die Reihung der Anmeldungen erfolgt nach Eingangsdatum. Der abgeschlossene Vertrag gilt als Anmeldebestätigung über die erfolgreiche Anmeldung.

  7. Notwendige Unterlagen, die sie/er zur Teilnahme benötigen, erhält der/die TeilnehmerIn rechtzeitig. Die An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung erfolgt auf eigene Gefahr und Kosten des/der TeilnehmerIn, für rechtzeitige Buchung im Sinne der Veranstaltung ist zu sorgen.

  8. Die ImPulsAkademie behält sich das Recht vor, angekündigte Dozenten oder Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms und des Veranstaltungsortes unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen vorzunehmen. Weiters wird das Recht vorbehalten, die Veranstaltung aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Dozenten, zu geringe Teilnehmerzahl) abzusagen oder zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen im Sinne des abgeschlossenen Vertrages.

  9. Wenn die von Ihnen gebuchte Veranstaltung von der ImPulsAkademie aus organisatorischen oder anderen Gründen (z.B. höhere Gewalt) abgesagt werden muss, wird entweder ein Folgetermin angesetzt, wobei alle weiteren Vertragspunkte bestehen bleiben, oder es kann gebührenfrei auf Folgeveranstaltungen oder andere Veranstaltungen der ImPulsAkademie umgeschrieben werden. Nur wenn die Veranstaltung aus dem Programm genommen wird, wird der geleistete Betrag voll zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

RÜCKTRITT

  1. Ein Rücktritt vom Vertrag einer Veranstaltung kann nur laut Vertragsbedingungen und in jedem Fall schriftlich erfolgen, es gilt der Poststempel für die Prozentstaffelung. Bei einem Rücktritt ab Beginn der Veranstaltung ist die volle Teilnahmegebühr zu bezahlen. Wird der Vertrag einer ein- oder mehrjährigen Veranstaltungsbuchung vom/von der KundeIn vorzeitig gekündigt, aus welchem Grund auch immer, so ist gleichwohl das laufende Jahr zu zahlen. Während eines laufenden Lehrganges ist eine Kündigung grundsätzlich nicht möglich, ausgenommen ist ein besonders wichtiger Grund, z. B. eine Schwangerschaft ab dem vollendeten 7. Monat; bereits konsumierte Lehrinhalte werden keinesfalls rückerstattet. Auch in diesen Fällen (Rücktritt aus wichtigen Gründen bzw. innerhalb eines Monats) ist eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr nach aktueller Gebührenliste zu leisten. Eine Kursunterbrechung ist aus wichtigem Grund nur in wirklichen Ausnahmesituationen möglich. Durch eine Kursunterbrechung wird jedoch die ursprünglich vereinbarte Zahlungsverpflichtung nicht geändert. Sollte inzwischen eine Kursänderung stattgefunden haben, gelten die geänderten Kursbedingungen. Ein Ausschluss von der Teilnahme bzw. eine Kündigung von Seiten der ImPulsAkademie kann aufgrund mangelnder Eignung oder aufgrund von Verhalten, welches die Qualität einer Veranstaltung erheblich beeinträchtigt, oder aus sonstigen wichtigen Gründen erfolgen.

  2. Die ImPulsAkademie behält sich vor, TeilnehmerInnen von der Veranstaltung aus wichtigen Gründen auszuschließen, insbesondere wenn der/die TeilnehmerIn Rechtsgüter – insbesondere der ImPulsAkademie, des Veranstaltungsortes oder anderer TeilnehmerInnen der Veranstaltung – verletzt oder die Veranstaltung empfindlich stört. Die ImPulsAkademie behält sich weiters vor, TeilnehmerInnen auf Grund ihrer Krankheit bzw. mangelnden Gesundheit – die vom Teilnehmenden an die ImPulsAkademie in Schriftform zur Kenntnis gebracht werden – nicht teilnehmen zu lassen bzw. von der (eventuell auch schon begonnenen) Teilnahme auszuschließen. In jedem Fall wird im Voraus gezahltes Entgelt für künftige Veranstaltungstermine an den/die betroffene TeilnehmerIn zurückgezahlt. Schadenersatzforderungen können vom/von der TeilnehmerIn daraus nicht hergeleitet werden. Nimmt der/die TeilnehmerIn an der Veranstaltung nicht teil oder beendet er/sie eine solche vorzeitig, aus welchen Gründen immer, so bleibt der Entgeltanspruch der ImPulsAkademie in vollem Umfang aufrecht.

  3. Da die Veranstaltungen der ImPulsAkademie grundsätzlich für stabile gesunde Personen gedacht sind, besteht die Möglichkeit, dass Interessenten nicht zugelassen werden, wenn bekannt ist, dass die Voraussetzungen nicht gegeben erscheinen. Werden die Informationen im Vorfeld oder während des Veranstaltungsverlaufs unterschlagen, vom/von der BewerberIn oder TeilnehmerIn, behält sich die ImPulsAkademie entsprechende Schritte vor.

  4. Die diesbezüglichen Schutzrechte, insbesondere Urheberrechte, über die Inhalte und Durchführung der Veranstaltung verbleiben im Eigentum der ImPulsAkademie. Die Veranstaltungsunterlagen verbleiben im Eigentum der ImPulsAkademie und werden dem/r Teilnehmer/in im Wege der Bittleihe zur Verfügung gestellt. Der/die TeilnehmerIn garantiert für deren Schutzrechte und übergibt sie nach allfälliger Aufforderung, falls notwendig, sofort vollständig der beauftragten Person. Der/die TeilnehmerIn hat keinerlei Recht, von zurückzugebenden Informationen Abschriften, Ablichtungen, Kopien, Fotos oder andere Speicherungen auf anderen Speichermedien zurückzubehalten. Im Regelfall verbleiben die schriftlichen Unterlagen aus den Veranstaltungen zum weiteren ausschließlich persönlichen Gebrauch beim/bei der AbsolventenIn.

  5. Versäumte oder nicht bestandene Kursteile und Prüfungen können eventuell in anderen Lehrgängen kostenpflichtig nachgeholt werden. Ein Kursabschluss ist nur bei positiver Beurteilung aller Teilbereiche möglich. Die Vorgaben der Akademieleitung sind maßgebend und bindend.

LEISTUNG – PREISE – ZAHLUNGSMODALITÄTEN

  1. Die Leistung einer Veranstaltung umfasst neben den Unterrichtseinheiten die Skripten bzw. Lehrunterlagen. Nicht enthalten sind insbesondere Fahrt- und Übernachtungskosten sowie Persönliches. Die ImPulsAkademie kann keine Gewähr bei Druck- bzw. Schreibfehlern in ihren Publikationen und Internetseiten übernehmen. Die von der ImPulsAkademie zur Verfügung gestellten Unterlagen dürfen nicht vervielfältigt werden. Die Preise sind Endpreise in Euro (€) für den FIX-Teil des Honorars. Der FIX-Teil wird von der ImPulsAkademie festgelegt, vor Beginn der Veranstaltung entrichtet und berechtigt zur Teilnahme laut Vertrag und AGBs. Der FLEXible Teil wird vom Teilnehmer selbst festgelegt und bis Ende der Veranstaltung beigebracht. Wir verweisen auf das Formular HONORARMODELL als ein Teil unseres SOCIAL RESPONSIBILITY PROGRAMS. Die Zahlungsbedingungen gelten entsprechend den Angaben des Anmeldevertrages (i.E. Ermäßigungen, Teil- und Ratenzahlungsmöglichkeiten). Rabatte sind nicht kumulierbar. Ratenzahlung ist nur aufgrund einer gesondert geschlossenen Ratenzahlungsvereinbarung und Bezahlung mit Bankeinzug möglich. Die erste Rate wird vor Kursbeginn eingezogen, die Folgeraten werden jeweils zum 15. jedes Monats fällig und eingezogen. Die letzte Rate muss bis 6 Wochen vor Abschluss der Veranstaltung vollständig beglichen sein. Sofern der Bankeinzug nicht möglich sein sollte oder im Falle einer Zahlungsverzögerung mit mehr als einer Rate tritt ein Terminverlust ein und es wird daher die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Der Teilnehmer haftet gegenüber der ImPulsAkademie für die vollständige Bezahlung bzw. etwaige Differenzbeträge im Falle einer Forderung. Anfallende Gebühren aufgrund erhöhter Aufwände werden gesondert in Rechnung gestellt.

ÄNDERUNGEN

  1. Unsere Ausbildungsprogramme werden langfristig geplant. Die ImPulsAkademie muss sich daher Änderungen von Kurstagen, Beginnzeiten, Terminen, Veranstaltungsorten, Dozenten sowie eventuelle Veranstaltungsabsagen vorbehalten. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl, bei Ausfall von Dozenten oder sonstigen unvorhergesehenen Ereignissen kann eine Veranstaltung verschoben oder aber auch abgesagt werden (bislang äußerst selten vorgekommen). Die TeilnehmerInnen werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung einer Veranstaltung. In besonderen Fällen kann der Kunde sich im gegenseitigen Einvernehmen gebührenfrei auf eine andere oder für ihn geeignetere Veranstaltung in der ImPulsAkademie umschreiben. Sollte die Weiterführung eines laufenden Lehrgangs auf Grund einer gesunkenen Teilnehmerzahl oder aus anderen Gründen nicht mehr gewährleistet werden können, kann diese Veranstaltung geändert oder mit einem anderen Lehrgang gleichen Inhalts zusammengelegt werden. Bei vorzeitigem Abbruch einer Veranstaltung - aus welchen Gründen auch immer - von Seiten der ImPulsAkademie werden vorausbezahlte Gebühren anteilig rückerstattet. Für nicht zurückgegebene Skripten und Arbeitsunterlagen wird die Rückzahlung entsprechend vermindert. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. (Seltenheitswert bislang.)

DIPLOMARBEIT UND DIPLOMVERLEIHUNGEN

  1. Sofern für den erfolgreichen Abschluss der entsprechenden Ausbildungen Diplomarbeiten von Kursteilnehmern zu erstellen sind, dürfen die von der ImPulsAkademie vorgegebenen Diplomthemen nicht an Dritte weitergegeben werden, diese sind und bleiben geistiges Eigentum der ImPulsAkademie.

  2. Der/die TeilnehmerIn überträgt der ImPulsAkademie das ausschließliche und unentgeltliche Werknutzungsrecht und Copyright an den im Rahmen der Ausbildung erstellten Diplomarbeiten. Das Urheberrecht verbleibt beim/bei der TeilnehmerIn. Die ImPulsAkademie ist insbesondere räumlich und zeitlich unbegrenzt berechtigt, diese Arbeiten zu verwerten, zu vervielfältigen und zu verbreiten, ohne dass ein Entgeltanspruch des Teilnehmers besteht. Ist das vom/von der TeilnehmerIn nicht gewünscht, muss dieses bei Vertragsabschluss schriftlich an den Vertrag in eindeutiger verständlicher Weise angehängt werden vom/von der TeilnehmerIn und zusätzlich auf dem Deckblatt der Diplomarbeit sichtbar und eindeutig vermerkt werden. Spätere Einwände können nicht mehr berücksichtigt werden.

  3. Die Diplomübernahme erfolgt in einer feierlichen Zeremonie der ImPulsAkademie, und die Teilnahme daran ist verpflichtend. Zeit, Ort, Dresscode, öffentlich oder nicht uä. werden ausschließlich von der ImPulsAkademie festgelegt. Ansprüche jedweder Art sind ausgeschlossen.

  4. Bereits verliehene Diplome oder Titel durch die ImPulsAkademie können in der späteren Folge bei Vorliegen von schwerwiegenden Gründen (z. B. strafgerichtliche Verurteilung, rufschädigende Äußerungen etc.) widerrufen und eingezogen werden.

  5. Das akademische Versprechen ist obligatorisch im Zusammenhang mit der Diplom- und/oder Zeugnis- und/oder Titelvergabe.

  6. Den verliehenen Titeln ist inhaltlich im Sinne der vorangegangenen Ausbildung Rechnung zu tragen.

URHEBERRECHTE

  1. Die in den jeweiligen Ausbildungen und Veranstaltungen vermittelten Unterrichtsinhalte sind geistiges Eigentum der ImPulsAkademie. Es anerkennt daher jede/r TeilnehmerIn die damit verbundenen Urheberrechte. Es ist daher den Kursteilnehmern keinesfalls gestattet, ohne Genehmigung der ImPulsAkademie Kopien, Vervielfältigungen etc. von Kursunterlagen, Skripten etc. anzufertigen.

  2. Tonband-, CD -, MP3 -, Videoaufnahmen oder weitere Mitschnitte auf beliebigen Datenträgern durch die TeilnehmerInnen sind grundsätzlich nicht erlaubt. Der Veranstalter/Durchführende hat das Recht, während der Veranstaltung Fotos, Tonband- und Videoaufnahmen, CD-, MP3- oder andere Mitschnitte auf beliebigen Datenträgern anzufertigen und diese im Sinne der Veranstaltung zu verwerten; der/die TeilnehmerIn gibt hierfür seine/ihre unwiderrufliche Zustimmung.

  3. Alle Inhalte sowie der Aufbau der Veranstaltung, markante Wortschöpfungen und Formulierungen sind als schöpferisches Eigentum der ImPulsAkademie mit allen dazugehörigen Rechten geschützt und dürfen in keiner Form, auch nicht auszugsweise, verwendet oder an Dritte weitergegeben werden.

  4. Zitate gehören mit Quellenangaben (ImPulsAkademie) und Urheberangaben in üblicher Weise gekennzeichnet.

  5. Für Unterrichtszwecke sowie zur Unterstützung der Lerninhalte werden von der ImPulsAkademie Audioaufzeichnungen angefertigt, wozu der/die KursteilnehmerIn hiermit seine ausdrückliche Zustimmung erteilt. Diese sind und bleiben Eigentum der ImPulsAkademie und sind urheberrechtlich geschützt. Diese Audioaufzeichnungen werden den KursteilnehmerInnen für rein persönliche Studienzwecke zur Verfügung gestellt. Diese anerkennen die Urheberrechte der ImPulsAkademie an denselben und verpflichten sich demnach, keinerlei Weitergabe an Dritte vorzunehmen, noch Kopien anzufertigen. Die Audioaufzeichnungen dienen ausschließlich dem EIGENEN Studium, um die Privatsphäre aller anderen Beteiligten dieser Veranstaltung, auch der Leitungen, AssistentInnen, PraktikantInnen vollständig und nachhaltig zu schützen.

  6. Die übernommenen CDs darf der Mietende nicht an Andere, auch nicht auszugsweise, auch nicht in elektronischer, schriftlicher oder sonstiger Form weitergeben und die CDs nicht elektronisch, händisch oder in anderer Form schriftlich aufzeichnen, um die Privatsphäre sowie das Unterrichts- oder Ausbildungsprogramm zu schützen. Persönliche Hinweise auf den CDs dürfen für exklusiven Eigenbedarf dokumentiert werden. Eine Ausnahme stellt eine direkte Beauftragung der Akademieleitung dar.

  7. Alle Informationen auf den CDs werden zuerst vollständig überprüft, bevor sie angewendet werden, insbesondere im Hinblick auf die Sinnhaftigkeit für das eigene Leben, auf dem Grundgedanken der Eigenverantwortung.

  8. Zu diesem Zwecke verpflichtet sich der Mietende, die Audioaufzeichnungen sorgfältigst zu verwahren und vor Zugriffen Dritter zu schützen. Weiters ist für die Zurverfügungstellung dieser Unterrichtsaufzeichnungen eine Nutzungsgebühr zu bezahlen, pro Stunde pauschaliert derzeit € 5,00 zuzüglich € 5,00 pro erstellter CD. Die Nutzungsdauer wird von der ImPulsAkademie festgelegt, sie kann jedoch auch ohne Angabe von Gründen jederzeit widerrufen werden, diesfalls hat die Verrechnung der Nutzungsgebühr aliquot zu erfolgen. Allfällige Reklamationen sind binnen vier Wochen geltend zu machen; Mängel, die aus dem leisen Sprechen der TeilnehmerInnen oder DozentInnen entstehen, können rechtsverbindlich nicht geltend gemacht werden. Die Miete und das Studium der Audioaufzeichnungen ist für Seminare empfohlen, ab Trainingslevel und Ausbildungen etc. vertraglich bindend. Eine pünktliche, geordnete, sichere Retournierung des Audiomaterials zum vereinbarten Zeitpunkt und Ort hat unaufgefordert zu erfolgen zwecks Entsorgung alleinig durch die ImPulsAkademie. Aufwände, die durch etwaige aktive Rückholung von Seiten der ImPulsAkademie entstehen, werden laut aktueller Gebührenliste vom Kunden ausgeglichen. Eine Entsorgung von Seiten des Kunden - aus welchem Grund auch immer - ist nicht gestattet und auszuschließen. Veröffentlichungen o.ä. aus dem urheberrechtlich geschützten und vertraulichen Audiomaterial werden zur Anzeige gebracht.

FERNABSATZGESCHÄFTE

  1. Sofern das Rechtsgeschäft mit der ImPulsAkademie im Wege der Fernkommunikation abgeschlossen worden ist - also über Internet, Email, Telefon oder Fax – besteht für den Konsumenten ein Rücktrittsrecht, über welches hiermit aufgeklärt wird. Dieses Rücktrittsrecht ist innerhalb einer Frist von 14 Tagen auszuüben. Der Fristenlauf beginnt mit der Ausfolgung einer Urkunde, die zumindest den Namen und die Anschrift der ImPulsAkademie sowie die Belehrung über das Rücktrittsrecht enthält, frühestens jedoch mit dem Zustandekommen des Vertrages. Der vollständige Gesetzestext über das Rücktrittsrecht befindet sich auf der Homepage der ImPulsAkademie als Download.

BUCHVERKAUF

  1. Für den Buchverkauf der ImPulsAkademie gelten die vorliegenden AGBs sinngemäß, insbesondere auch die Rechtsbelehrung über das Rücktrittsrecht im Fernabsatz nach KSchG.

  2. Für den Handel in jeglicher Form auch im Internet gelten die vorliegenden AGBs sinngemäß, insbesondere auch die Rechtsbelehrungen über das Rücktrittsrecht im Fernabsatz nach KSchG. Eventuelle detaillierte Rücktritts- oder Reklamationsrechte sind dem Verkaufsangebot angehängt.

HAFTUNG

  1. Ob eine Ausbildung – welcher Art auch immer – zur beruflichen Ausübung der gelernten Inhalte berechtigt, ist von jedem Teilnehmer selbst zu prüfen. Die ImPulsAkademie übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung. Für eventuell im Rahmen der Ausbildung auftretende Verletzungen übernimmt der/die TeilnehmerIn selbst die Verantwortung. Für persönliche Gegenstände der TeilnehmerInnen inkl. der bereitgestellten Lernunterlagen wird seitens der ImPulsAkademie keine Haftung übernommen. Schadensersatzansprüche gegen die ImPulsAkademie, die durch leichtes Verschulden verursacht wurden, sind ausgeschlossen.

  2. Jede/r TeilnehmerIn nimmt freiwillig an der gewählten Veranstaltung teil und ist für sich selbst in vollem Umfang verantwortlich. Sie/er übernimmt die Verantwortung für das, was sie/er in der Veranstaltung erlebt, hört, sieht, fühlt und welche Schlüsse sie/er daraus zieht. Für Sach- oder Personenschäden, die der/die TeilnehmerIn eventuell im Zusammenhang mit der Veranstaltung oder am Ort verursacht, übernimmt der/die TeilnehmerIn die volle Verantwortung und Haftung.

  3. Die ImPulsAkademie übernimmt keine Haftung für Sach- und Personenschäden, soweit sie nicht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen. Weiters übernimmt die ImPulsAkademie keine Haftung für private Dinge, insbesondere Wertsachen des/der TeilnehmerIn.

  4. Für das aus den Veranstaltungen erschaffene Ergebnis kann keine Verantwortung oder Haftung seitens der ImPulsAkademie übernommen werden. Aus der Anwendung der in der ImPulsAkademie erworbenen Kenntnisse können keinerlei Haftungsansprüche gegenüber der ImPulsAkademie geltend gemacht werden.

  5. Mündliche Vereinbarungen wurden zwischen den Vertragsteilen nicht getroffen. Vereinbart wird, dass Ergänzungen oder Änderungen dieses Vertrages der Schriftform bedürften. Dies gilt auch für ein Abgehen vom Schrifterfordernis selbst.

  6. Sämtliche Haftungsfreistellungen zwischen TeilnehmerIn und der ImPulsAkademie gelten im gleichen Ausmaß für deren Bevollmächtigten. Der/die TeilnehmerIn ist damit einverstanden, dass die Akademieleiterin Frau Simone Sommer berechtigt ist, Personen mit ihrer aktiven und passiven Vertretung zu beauftragen bzw. Personen zu autorisieren, in ihrem Namen und in ihrem Sinne zu agieren.

  7. Für den Fall des Zahlungsverzuges hat der/die TeilnehmerIn Verzugszinsen von 1 % pro Monat zu zahlen. Der/die TeilnehmerIn trägt im Falle des Verzuges die Kosten der Eintreibung, der Mahnspesen und Rechtsanwaltskosten. Die Kosten der Mahnung durch einen Rechtsanwalt aufgrund eines Verzuges sind gem. RATG (Rechtsanwaltstarifgesetz) nach TP 2 zuzüglich 20 % USt. vom/von der TeilnehmerIn zu bezahlen.

DATENSCHUTZ

  1. Der/die TeilnehmerIn nimmt zur Kenntnis, dass die Verwaltung der Daten auf elektronischem Wege erfolgt, weiters ist er mit der Weitergabe der Daten an die ImPulsAkademie und deren Rechtsnachfolger einverstanden.

  2. Die Daten, Materialien und Informationen werden in der ImPulsAkademie kundenorientiert gesichert und aufbewahrt. Alle persönlichen Angaben der Teilnehmer werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich internen Zwecken der ImPulsAkademie zur gezielten Kundeninformation und Kundenbetreuung. Der/die TeilnehmerIn stimmt zu, dass die im Vertrag angeführten Daten über den Kunden, nämlich Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer für Zwecke der Buchhaltung, der Kundenevidenz und der Zusendung der nachfolgend unter Punkt 3 genannten Werbung gespeichert, verarbeitet und genutzt werden dürfen.

  3. Der/die TeilnehmerIn erklärt sich bis auf Widerruf einverstanden, von der ImPulsAkademie bzw. deren Rechtsnachfolgern über alle bestehenden und neuen Veranstaltungen und Angebote regelmäßig, auch auf elektronischem Weg über den E-Mail-Newsletter, informiert zu werden. Sollte der Kunde weitere Information von der ImPulsAkademie nicht mehr wünschen, so kann jederzeit mit einer schriftlichen Erklärung seine Löschung der Daten aus der Kundendatei herbeigeführt werden. Nach Eingang des Widerrufs werden die Daten beim nächsten Arbeitsumlauf gelöscht. Daten im Sinne der ImPulsAkademie aus den Ausbildungen etc. können aus Aufbewahrungsgründen der Dokumentation für die Akademie nicht retourniert werden.

HINWEIS IM SINNE DES GLEICHBEHANDLUNGSGESETZES

  1. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit sind die verwendeten Begriffe, Bezeichnungen und Funktionstitel meist in einer geschlechtsspezifischen Formulierung angeführt, sie gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

GERICHTSSTAND, ANZUWENDENDES RECHT UND RECHTLICHE AUFKLÄRUNG

  1. Die Lehrgänge der ImPulsAkademie berechtigen Absolventen nicht zur Ausübung eines Heilberufes oder einer ärztlichen Tätigkeit, auch nicht zur Psychotherapie-Ausübung. Die Ausbildungen dienen ausschließlich der persönlichen Wissenserweiterung. Für die berufsrechtliche Qualifikation und berufliche Ausübung der Kursinhalte hat jeder Teilnehmer sich selbst zu informieren und Sorge zu tragen.

  2. In den Seminaren, Trainings und Ausbildungen geht es vorwiegend um durch Unterricht vermitteltes persönliches Wachstum, unternehmerischen Fortschritt, die Belebung der Soft Skills, sozialer und emotionaler Kompetenz u.ä. Die Veranstaltungen stellen niemals einen Ersatz für andere Fachkompetenzen dar wie z.B. persönliche Therapie, unternehmerische Fachberatung o.ä. Die Veranstaltungen der ImPulsAkademie gelten für sich stehend dem individuellen Wachstum und der Stärkung von Lebensformen und Wirtschaftsformen wie Partnerschaft, Ehe, Firmen, Gemeinden etc. Eine etwaige energetische Hilfestellung beschäftigt sich ausschließlich mit der Aktivierung und Harmonisierung körpereigener Energiefelder (Lebensenergie). Der/die TeilnehmerIn nimmt zur Kenntnis, dass er/sie ausnahmslos energetische Beratung erhält, die unter Zuhilfenahme von gewerblich erlaubten Methoden durchgeführt wird. Da diese Maßnahmen der Wiederherstellung und Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder dienen, stellen sie keine Heilbehandlung dar. Die Wirkungsweise und der Erfolg der energetischen Behandlung sind naturwissenschaftlich nicht belegt bzw. bei bestimmten Methoden wiederlegt. Dementsprechend stellt die energetische Beratung keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Behandlung dar, auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Behandlung oder Untersuchung. Sämtliche Aussagen und Ratschläge sind keine Diagnosen, sondern stellen reine energetische Zustandsbeschreibungen dar. Für die Diagnoseerstellung und Therapie hat sich der/die TeilnehmerIn an seinen/ihren Arzt zu wenden. Ein Heilungs- oder Erfolgsversprechen kann natürlich nicht gegeben werden aber die Ambition auf einen großen engagierten Einsatz im Sinne des Vertrages. Der/die Teilnehmer/in hat das Honorar für die Teilnahme aus freien Stücken bezahlt und erklärt ausdrücklich, dass er/sie die Höhe desselben für angemessen erachtet. Demnach verzichtet er/sie ausdrücklich auf gänzlichen oder auch nur teilweisen Rückersatz des von ihm/ihr bezahlten Honorars und verzichtet demnach, den vorliegenden Vertrag wegen Verkürzung über die Hälfte des wahren Wertes anzufechten, da die Anwendung der energetischen Arbeitsmethode seine/ihre besondere Vorliebe in der Behandlung darstellt.

  3. Die Anwendbarkeit der Bestimmungen über die Laesio enormis (Verkürzung über die Hälfte des wahren Wertes) sowie über die Irrtumsanfechtung wird vorbehaltlich der Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes ausgeschlossen.

  4. Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein oder werden oder eine Lücke aufweisen, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Es gilt eine Bestimmung als vereinbart, die der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt.

  5. Die ImPulsAkademie behält sich ausdrücklich vor, die Vertragsbedingungen für künftige Veranstaltungen zu ändern.

  6. Für alle Streitigkeiten vereinbaren die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes für 1010 Wien. Dieser Vertrag unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss der Verweisnormen des österreichischen internationalen Privatrechts.

ABSCHLUSSGEDANKEN

In Wertschätzung für jeden/e KundenIn der/die sich für die Programme der ImPulsAkademie interessiert und uns in Lohn und Brot stellt, freuen wir uns auf eine gewinnschöpfende Zusammenarbeit in einem oder vielen unserer Lehrgänge. Wir heißen Sie immer herzlich willkommen und werden – wie gewohnt – unser Bestes für Sie geben.


Copyright ImPulsAkademie . Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Stand: Jänner 2017
Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.